77784684
20.7M shares, 77784684 points

Im Zuge der aktuell weltweiten Impfhysterie kommen mehr und mehr heikle Informationen ans Tageslicht, wenn es um das Thema Impfungen geht. Auch wenn es hierzulande eine Fülle an Informationen über die giftigen Zusammensetzungen und der Schädlichkeit von Impfseren gibt, so kommen besonders heikle Details oft aus dem Ausland heraus, die, wenn man die Puzzleteile zusammensetzt, zunehmend das Ausmaß mehr und mehr offenbaren, welch unglaubliche Schweinereien an uns Menschen hier verübt werden.

Der in den USA bekannte Investigativreporter Jon Rappoport fügt weitere wichtige Puzzleteile zu dem Ganzen hinzu. So weist er auf einen Artikel der New York Times von 2015 hin, welcher die neueste Errungenschaft der Wissenschaft thematisiert, künstliche Antikörper zu spritzen, um beispielsweise das HIV zu deaktivieren und den Körper vor zukünftigen Infektionen zu schützen. Eine tolle Sache möchte man meinen, doch müssen wir hier zwischen den Zeilen lesen. Von Daniel Prinz.

So heißt es weiter im Artikel (Forscherin inhaftiert und ruiniert, nachdem sie tödliches Virus in Impfstoff entdeckt hatte (Video)):

„Durch das „Hineinbringen von synthetischen Genen in den Muskel von Affen, verändern die Wissenschaftler in erster Linie die Tiere, um sich der Krankheit zu widersetzen. (…) Der erste Versuch an Menschen basierend auf dieser Strategie – die Immunprophylaxe durch Gentransfer genannt wird bzw. I.G.T – ist auf dem Weg und mehrere weitere sind geplant.“

Zu I.G.T. heißt es weiter im Bericht:

„I.G.T. unterscheidet sich gänzlich von traditionellen Impfungen. Stattdessen ist es eine Form der Gentherapie. Wissenschaftler isolieren die Gene, die starke Antikörper gegen bestimmte Krankheiten isolieren und dann künstliche Versionen daraus synthetisieren. Die Gene werden in Viren eingeschleust und ins menschliche Gewebe – gewöhnlich in den Muskel – injiziert.“

Dann kommt folgende Schlüsselaussage:

„Die Viren dringen mit ihrer DNA im Huckepack in menschliche Zellen ein und das synthetische Gen wird in die DNA des Empfängers integriert. Wenn alles gut läuft, instruieren die neuen Gene die Zellen, mit der Produktion starker Antikörper anzufangen.“

Der Immunologe Dr. Farzan zeigt sich sehr optimistisch auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieser Methode, wenn er meint, dass der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Denn angebliche Studien würden nahebringen, dass das I.G.T.-Verfahren gegen Krankheiten eingesetzt werden könnte, die immun gegen reguläre Impfungen seien. Ein interessanter Aspekt wird aber zum Ende hin erwähnt, der uns aufhorchen lassen sollte: das menschliche Immunsystem, so der Artikel weiter, könnte die künstlichen Antikörper oder die Viren angreifen, mit denen sie transportiert werden, was den Schutz zunichtemachen würde.

Dr. Farzan und andere Forscher suchen bereits nach molekularen Schaltern, die die Produktion der Antikörper einfach ausschaltet. Unglaublich (Ärzteverein: „Deutschland braucht keine Impfpflicht“ – Impf-Propaganda mit Photoshop (Video)).

Der im Artikel erwähnte Virologe Dr. Baltimore ergänzt Farzans Ausführungen: „Wir umgehen das Immunsystem, anstatt es zu stimulieren.“ Völlig berechtigt äußert er seine Befürchtungen, dass einige Menschen Impfungen gegenüber misstrauisch sein könnten, die ihre DNA verändern, auch wenn diese eine potenziell tödliche Krankheit verhindern würden (Quelle: New York Times via humansarefree.com).

Gesetzliche Pflichtimpfungen und ein großer Feldversuch: Das Erschaffen einer neuen Spezies?

Ein mir befreundeter Professor und entschiedener Impfgegner erzählte mir gegenüber einmal vor einigen Jahren, dass die Erde ein riesengroßes Testlabor der Pharmaindustrie ist und wir die Versuchskaninchen sind. Die Medikamenten- und Impfstoffhersteller entwickeln verschiedene Varianten ihrer Medikamente und Impfungen, die jeweils in verschiedenen Ländern zum Einsatz kommen, um die verschiedenen Auswirkungen zu dokumentieren und auszuwerten. Er sagte zudem, dass hier Mehrkomponentenverfahren zum Einsatz kommen.

Die Viren in den Impfungen würden durch Stoffe, die über Chemtrails versprüht und über Nahrungsmittelgifte aufgenommen werden, aktiviert werden. Mobilfunkstrahlen und andere schädliche Strahlen seien ebenfalls in der Lage, Stoffe in Impfungen und Chemtrails zu triggern bzw. zu verstärken.

Auch Jon Rappoport kommt zu ähnlichen Schlussfolgerungen für ein mögliches Zukunftsszenario, in welchem bei einem großen Experiment aufgrund gesetzlicher Pflichtimpfungen synthetische Gene in Milliarden von Menschen gespritzt werden könnten, um eine veränderte Spezies zu erschaffen. Als Beispiel könnten die Gene 1 bis 6 der Gruppe A in einer geografischen Region verabreicht werden, Gene 7 bis 12 der Gruppe B in einer anderen Region usw.

Die Geimpften würde man gesondert beobachten, um die Resultate zu erfassen und auszuwerten. Unter verschiedenen Vorwänden könnte man die einzelnen Gruppen an Menschen in die Kliniken oder in die Arztpraxen für Untersuchungen und Tests zitieren, um anhand bestimmter Marker die körperlichen Reaktionen auf die genetischen Veränderungen aufzuzeichnen. Sind diese Leute stärker oder schwächer geworden? Leiden sie nun an bestimmten Krankheiten? Gibt es Veränderungen im Verhalten? Durch Tests und Überwachung kann man alle möglichen Informationen zusammentragen.

Sie meinen das sei unmöglich? Nein, das ist es nicht. Der US-amerikanische Kinderarzt und Impfstoffhersteller Dr. Stanley Plotkin gestand im Januar 2018 vor laufender Kamera, dass Waisenkinder, behinderte Kinder, Babys von inhaftierten Müttern und mutmaßlich auch indigene Bevölkerungsgruppen für Impfexperimente missbraucht werden.

In Kenia entdeckten Ärzte Sterilisationsmittel in Tetanus-Impfungen und die HPV-Impfung steht stark in Verdacht, Unfruchtbarkeit zu erzeugen.

Wie im Kleinen, so wird das auch im Großen praktiziert. Heute wird doch alles penibelst digitalisiert: jeder Arztbesuch, jede angegebene körperliche Beschwerde, jedes verabreichte Medikament und jede Impfung etc. Hinzukommen Blutuntersuchungen und Blut- und Organspenden. Unsere Smartphones können die Umgebung rund um die Uhr abhören und sind mit allerhand Sensoren ausgestattet, um unsere körperliche Verfassung zu scannen.

Alles wird nicht nur erfasst, sondern die Behörden und andere geheime Stellen haben Zugriff auf diese mittlerweile zentralisierten Datenbanken, die mittlerweile per künstlicher Intelligenz gesteuert und überwacht werden! In diesem Punkt ist die Realität den Voraussagen von Rappoport schon weit voraus. Das alles wird schon seit langem umgesetzt. Die genetische Manipulation ist voll im Gange. Nur jetzt wollen die Herrschenden dafür sorgen, dass sich in Zukunft niemand mehr entziehen soll (Impfquisition: Jesuiten brachten die Impfung in die Welt zur Bevölkerungsreduktion!).

Pentagon bestätigt: Impfungen zum Ausschalten der Spiritualität

Dass das, was der Bericht in der New York Times aufzeigt, keine reine feuchtfröhliche Fantasie einiger durchgeknallter Wissenschaftler ist, wurde vom US-Verteidigungsministerium bestätigt. In einem 2005 geleakten Vortragsvideo aus dem Pentagon erklärt ein Wissenschaftler, dass bereits ein Verfahren entwickelt wurde, das Gen VMAT2 – das für religiöse Empfindungen bei Menschen verantwortlich sei und auch als „Gottes-Gen“ bezeichnet wird – über ein über die Luft verbreitetes Virus zu unterdrücken. Solch ein Virus ließe sich über das Grundwasser, über Autoabgase, über die Nahrungsmittelkette und über die Luft versprüht verteilen  – d.h. über Chemtrails.

Bei der Spanischen Grippe 1918-1920 mit bis zu 60 Millionen Toten erkrankten und starben laut Augenzeugenberichten nur jene, die sich haben impfen lassen (Quellen hier und hier). Ein Artikel der London Times schrieb 1987, dass laut der WHO die Pockenimpfung HIV hervorrufen würde. Ein Artikel der britischen „The Sun“ enthüllte 1989 einen geheimen Plan, mit z.B. einer Impfung gegen Schweinegrippe jeden Menschen zu chippen, der dann mit einem Zentralcomputer verbunden sei!

Technisch ist dies schon lange machbar. Mikrochips kann man winzig klein und fürs Auge kaum sichtbar herstellen und als „smart dust“ über die Luft verteilen (bereits 2006 waren RFID-Chips schon 0,05 x 0,05mm klein. Das war vor 13 Jahren). Solche Chips lassen sich bequem in Kanülen von Impfspritzen verstecken und per Satellit rund um die Uhr orten und die Wirtsträger ausspionieren.

Wenn aufgrund von Impfungen ein Teil der Weltbevölkerung wegstirbt, so ist dies auch gezielt gewollt. Diese Todesfälle kann man dann ganz bequem den zahlreichen Krankheiten in die Schuhe schieben, so wie jüngst bei einem vermeintlichen Maserntodesfall in Niedersachsen, bei dem ein Erwachsener im Alter zwischen 30 und 40 Jahren angeblich an Masern verstorben sei.

Der offensichtliche Hinweis: Er wurde acht Tage zuvor das erste Mal gegen Masern geimpft (RT Deutsch und andere Medien berichteten). Sie sagen es den Menschen direkt ins Gesicht und diese merken es aber nicht (100 Jahre unterdrückte Impfkritik in Deutschland und den USA (Videos)).

Der Rest jedenfalls, der überlebt, ist dann genetisch verändert und degeneriert, um als perfekter Sklave der Herrscherkaste zu dienen, wenn es nach den Gelüsten dieser ginge. Passend hierzu zitiert Rappoport den Molekularbiologen Lee Silver, der das Buch „Remaking Eden“ schrieb und das dystopische Zukunftsszenario beschreibt, in welchem 10% der US-amerikanischen Bevölkerung die  „GenRich“ ausmacht, die synthetische Gene in sich tragen und zur Elite gehört, die alles auf dem Planeten kontrolliert.

Der Rest, die „Natürlichen“, d.h. die unmanipulierten Menschen, wären Niedriglöhner und Arbeiter. Die beiden Gruppen entwickeln sich zu unterschiedlichen Spezies, die nicht in der Lage sein würden, sich miteinander fortpflanzen zu können (Bill Gates: „Impfen ist die beste Art der Bevölkerungsreduktion“ (Video)).

Viele werden sich nun fragen: was können wir tun?

Wir können und sollten unsere Umgebung über die zahlreichen Gefahren und Nebenwirkungen von Impfungen sowie über die düsteren Pläne und Absichten aufklären. Wir müssen uns abgrenzen und lernen entschieden „Nein!“ zu sagen. Wir müssen unseren freien Willen klar und deutlich zum Ausdruck bringen! Für beinahe jede Maßnahme zu unseren Lasten geben wir oft unbewusst unser Einverständnis. Wie das? Wenn wir auf all die Lügen hereinfallen, die uns Medien, Ärzte und Politiker erzählen und Impfungen befürworten, so geben wir den Herrschenden die individuelle und kollektive Erlaubnis, uns umzubringen.

Das ist das große Geheimnis, wie die „da oben“ das oberste universale Gesetz des „freien Willens“ biegen und dehnen, aber gerade noch so einhalten. Sie holen sich stets unsere Erlaubnis dazu, zwar mit Lügen, Täuschung und Drohungen, aber letzten Endes sind es immer die Menschen selbst, die zum Arzt rennen und sich die Spritze rein jagen lassen – mit allen Konsequenzen.

Auf der anderen Seite sagen sie uns stets direkt ins Gesicht, was sie im Geheimen machen und was sie als nächstes vorhaben (z.B. Chips über Impfungen, mit Impfungen Gene manipulieren usw.). So können sie sich hinterher immer rechtfertigen und sagen es sei unsere Schuld, wenn wir dies als „Verschwörungstheorie“ und „Science Fiction“ abgetan haben (VaccineLeaks: Impfexperimente an Waisenkindern & behinderten Kindern– Impfstoffhersteller gesteht! (Videos)).

Dieses Prinzip des „freien Willens“ können wir auf alle anderen Bereiche unseres Lebens übertragen, in denen wir unsere Verantwortung stets an Dritte abgeben (Ärzte, Priester, Politiker, Medien usw.).

Im Netz kursiert eine treffende Aussage: „Die Pharmaindustrie kümmert sich um die Krankheiten (denn davon hängt ihr Überleben ab), wir aber sollten uns um unsere Gesundheit kümmern!“ Absolut richtig. Die Pharma verdient nichts an gesunden Menschen. Das bedeutet im Umkehrschluss, sie muss laufend neue Krankheiten erschaffen. Wir haben doch keine Ahnung, was da neben den bekannten Stoffen heimlich noch so alles den Impfungen beigemengt wird (1987: WHO gibt zu, dass Pockenimpfung AIDS verursacht – WHO lässt weg, dass es den Virus förderte.)

Von Petitionen mag man halten was man will, sie bieten aber die Gelegenheit, öffentlich Protest zu äußern: hier und hier sind zwei aktuell laufende Petitionen gegen die Einführung einer gesetzlichen Impfpflicht.

Was aber tun, wenn gesetzliche Pflichtimpfungen und Strafen kommen sollten? Im „Fall der Fälle“  könnte dieser Artikel vielleicht für kreative Gedankenschübe und Lösungsmöglichkeiten sorgen.

Medizinskandal Alterung
Loading...
loading...

Quelle :http://www.pravda-tv.com


Like it? Share with your friends!

77784684
20.7M shares, 77784684 points

What's Your Reaction?

hate hate
3326173
hate
confused confused
1995704
confused
fail fail
997852
fail
fun fun
665234
fun
geeky geeky
332617
geeky
love love
2660938
love
lol lol
2993556
lol
omg omg
1995704
omg
win win
997852
win
snap4face.com

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format