So gesund sind Spirulina-Algen wirklich


587398
877.9k shares, 587398 points
Advertisements
Die Mikroalge Spirulina ist reich an Nährstoffen und gilt daher als neuer Superfood. Doch wie gesund ist sie wirklich?

Spirulina gehört zur Gattung der Cyanobakterien, die auch als Blaualgen bekannt sind. Es handelt sich dabei um winzige spiralförmige Bakterien, die in salzhaltigen, flachen Gewässern und auch in einigen Süsswasserseen vorkommen.

Die Ureinwohner Mexikos waren vermutlich die ersten Menschen, die Spirulina für sich entdeckten. Hierzulande feiert die Mirkoalge seit den 60er Jahren ihren Siegeszug und wird inzwischen vor allem als Pulver und in Tablettenform verkauft.

Nährstoffgehalt

-

PixabayBei der Spirulina-Alge ist der Eiweissgehalt mit rund 60 Prozent sehr hoch und es sind auch alle essentiellen, also für unseren Körper lebensnotwendigen Aminosäuren enthalten. Dies ist besonders wichtig, da unser Körper diese nicht selbst herstellen kann und wir sie daher mit der Nahrung aufnehmen müssen, damit alle Prozesse im Körper richtig funktionieren.

Neben viel Protein enthält Sprulina zudem viele Vitamine und Mineralstoffe, deren Anteil jedoch je nach Herkunft stark schwanken. So enthalten 100 Gramm etwa zwischen 400-700 Milligramm Kalzium, 400-480 Milligramm Magnesium, 50-100 Milligramm Eisen, 100-300 Milligramm Selen und 180 Milligramm Beta-Carotin.

Darüber hinaus ist die Alge zudem reich an Vitamin E sowie B-Vitaminen. Obwohl sie auch relativ viel Vitamin B12 enthält, kann dieses in der vorliegenden Form nicht von uns verarbeitet werden. Es gibt verschiedene Formen des Vitamins und einige davon kann unser Körper nicht innerhalb des Verdauungsprozesses verwerten. Somit scheidet die Spirulina als B12-Lieferant aus.

Advertisements

Obwohl die Spirulina-Alge viele wichtige Nährstoffe, Vitamine und Mineralien enthält, kann sie nur einen kleineren Teil unseres Tagesbedarfs decken. Die empfohlene Verzehrmenge von Spirulina wird mit 3 bis 6 Gramm pro Tag angegeben. Ein erwachsener Mensch benötigt je nach Alter und Geschlecht beispielsweise 10-15 Milligramm Eisen pro Tag. Mit 6 Gramm Spirulina könnten wir daher, je nach Qualität der Alge, etwa 3-6 Milligramm Eisen aus diesem Nahrungsmittel aufnehmen.

Noch schlechter sieht es bei der Menge an Protein aus, die wir pro Tag benötigen. Die „Deutsche Gesellschaft für Ernährung“ empfiehlt Erwachsenen täglich 0,8 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht zu sich zu nehmen. Eine 50 Kilogramm schwere Person benötigt daher etwa 40 Gramm Protein. Würde sie 6 Gramm Spirulina pro Tag essen, wären das etwa 3,6 Gramm und somit weniger als 10% des Protein-Tagesbedarfs. Somit kann die Alge nur einen kleinen zusätzlichen Beitrag zu einer gesunden Ernährung beitragen.

Gut zu wissen: Anders als viele andere Meeresalgen hat Spirulina keinen hohen Jodgehalt und ist daher für Menschen mit einer Schilddrüsenüberfunktion nicht problematisch.

 
Advertisements

Like it? Share with your friends!

587398
877.9k shares, 587398 points

What's Your Reaction?

Cry Cry
0
Cry
Cute Cute
0
Cute
Damn Damn
0
Damn
Dislike Dislike
0
Dislike
Like Like
0
Like
Lol Lol
0
Lol
Love Love
0
Love
Win Win
0
Win
WTF WTF
0
WTF
sanp4face

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Gif
GIF format