34986
210 shares, 34986 points

Die von Experten begutachtete Zeitschrift Clinical Neurophysiology hat kürzlich eine Studie veröffentlicht, die zeigt, dass eine 30-minütige Exposition mit LTE- Mobilfunkstrahlung die Gehirnaktivität auf beiden Seiten des Gehirns beeinflusst. Die Forscher haben das rechte Ohr von 18 Teilnehmern 30 Minuten lang LTE-Hochfrequenzstrahlung ausgesetzt. Die absorbierte Strahlungsmenge im Gehirn befand sich innerhalb der internationalen Mobilfunkgrenzwerte (ICNIRP) und die Strahlungsquelle wurde 1 cm vom Ohr entfernt gehalten. Um die Verzerrung der Studien zu vermeiden, verwendeten die Forscher ein doppeltes, randomisiertes Design mit Crossover-Effekten, das die Teilnehmer realen und Schein-Expositionen aussetzte. 

Die Gehirnaktivität im Ruhezustand jedes Teilnehmers wurde zweimal durch Magnetresonanztomographie (fMRI) gemessen, einmal nach Einwirkung von LTE-Hochfrequenzstrahlung und dann erneut nach einer Schein-Exposition. Die Ergebnisse zeigen, dass Radiofrequenzstrahlung aus der LTE 4G-Technologie die neuronale Aktivität des Gehirns sowohl in der näheren Gehirnregion als auch in der entfernten Region, einschließlich der linken Gehirnhälfte, beeinflusst.

Schnellste Entwicklung von LTE für mobile Systemtechnologie Diese Studie ist aus zwei Gründen wichtig. Zum einen, weil es das erste ist, das auf die kurzfristigen Auswirkungen der LTE-Technologie der vierten Generation (4G) von Mobiltelefonen angewandt wird.Zweitens wegen der schnellen Verbreitung dieser Technologie. Laut der Global Mobile Suppliers Association ist LTE die sich am schnellsten entwickelnde mobile Systemtechnologie überhaupt. Die Vereinigten Staaten sind der größte LTE-Markt der Welt. Bis März 2013 beliefen sich die weltweiten LTE-Abonnements bereits auf 91 Millionen Abonnenten. Über die Hälfte davon, 47 Millionen, waren amerikanische 4G-Abonnenten. 

Handyexpositionen und -krankheiten Diese Studie belegt, dass eine kurzfristige Exposition mit LTE-Radiofrequenzstrahlung die Gehirnaktivität beeinflusst. Die Langzeitwirkungen dieser Expositionen müssen noch untersucht werden. Es gibt jedoch bereits beträchtliche Beweise, die diese Expositionen mit einer Vielzahl von nachteiligen biologischen Wirkungen in Verbindung bringen, darunter: 

  • Spermienschaden
  • DNA bricht
  • Erhöhte Glukose im Gehirn
  • Geschwächte Knochen
  • Genetischer Stress
  • Funktionsstörung des Immunsystems
  • Auswirkungen auf ungeborene Kinder

Noch beunruhigender ist die Verbindung zwischen diesen Belastungen und einer langen Liste von Krankheiten wie: 

  • Alzheimer-Erkrankung
  • Autismus
  • Gehirntumore
  • Brustkrebs
  • Hirntumor

Zu den Auswirkungen von LTE und anderen Formen der Strahlung von Mobiltelefonen muss nochmehr geforscht werden, doch die Beweise sind bereits überzeugend. Viele wissenschaftliche und medizinische Experten schlagen Alarm.

 Leider ist 5G (IoT) gleich um die Ecke und es ist sogar noch schlimmer: Total Technological Control Grid wird schnell ausgerollt. Reference: GlobalResearchReport.com


Like it? Share with your friends!

34986
210 shares, 34986 points

What's Your Reaction?

hate hate
22825
hate
confused confused
159779
confused
fail fail
91302
fail
fun fun
68477
fun
geeky geeky
45651
geeky
love love
205431
love
lol lol
228256
lol
omg omg
159779
omg
win win
91302
win
snap4face.com

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format